Messlösungen für die Stahl- und Metallherstellung und -bearbeitung

Bei der Stahlherstellung und der weiteren Verarbeitung werden große Primärenergiemengen verbraucht. Daher werden für besonders energieintensive Prozesse wie Strangguss, Induktionserwärmung, in Wärmebehandlungsprozessen, beim Sintern, Warmumformen, Härten, etc. die gesamten Herstellungskosten zunehmend teurer.

Insbesondere in der Stahlindustrie ist der Einsatz von berührungsloser Temperaturmessung nicht mehr
wegzudenken. Durch sie werden z.B. Anlagen und Prozesse gesteuert um einen kontinuierlich hohen
Qualitätsstandard zu erhalten.

LumaSense Pyrometer und Thermographiekameras ermöglichen eine Prozessoptimierung, Steuerung und Kontrolle und tragen somit zur Produktivitätsoptimierung, Qualitätskontrolle und Kostensenkung bei. Unnötiger Energiebedarf, fehlerhafte Erzeugnisse sowie unnötige Kosten und Zeit werden dadurch effektiv eingespart.

Applikationslösungen

Messung der Koksofentemperaturen
Berührungslose Temperaturmessung der Koksofentemperaturen von der Ofendecke durch die Insepktionslöcher mit speziellen Handpyrometern.

 

 

Hochofenmessung / Flüssigeisenmessung
Die Messung und Kontrolle der Temperaturen im Hochofen zur Roheisenerzeugung ist grundlegend für die Prozessstabilität und Sicherheit. Im Hochofen entstehen bis zu 2600 °C heiße Gase (Gichtgase), die zur Wärmeerzeugung dem Prozess wieder zugeführt werden.

Torpedowagen-Management
Optimierte Isolationskontrolle durch thermografische Wagenüberwachung

Temperaturmessung des Gießstrahls
In Gießereien ersetzt die berührungslose Temperaturmessung des Gießstrahls zunehmend die herkömmliche Methode der Messung mit Thermoelementen. Spezielle Pyrometer werden dabei den spezifischen Anforderungen der Gießstrahlmessung gerecht.

Schlackeerkennung (Gießstrahl)
Beim Abguss des flüssigen Roheisens oder Stahls soll die Schlackebildung durch die Reaktion mit dem Luftsauerstoff möglichst gering gehalten werden. Jedoch kann die Schlackebildung und das Vorhandensein von Schlacke im Gießstrahl und beim Abguss nicht vollständig verhindert werden und die Messung der Gießstrahltemperatur erschweren.

Brammenbarterkennung "BurrDetection"
Innovatives Thermographie-Messsystem zur automatischen Restbarterkennung nach dem Schneiden von Brammen. Vermeidet Chargen-Ausfälle in der weiteren Verarbeitung der Brammen und verhindert hohe Rückerstattungskosten im Reklamationsfall eines Kunden.

 

Warmwalzprozesse
Warmwalzprozesse - Stahlbrammen, Restbarterkennung, Stahlblöcke:
Pyrometer und Thermographiekameras werden eingesetzt, um die aktuelle Walzguttemperatur zu erfassen und damit den Prozess zu überwachen, um unzulässige Gefügeveränderungen und Beschädigungen des Walzgutes oder/und Walzgerüsts zu vermeiden und den Walzprozess präzise zu steuern.

Strangguss-Kühlzonensteuerung
Thermographische Temperaturüberwachung und Kühlzonenregelung in Stranggussanlagen:
Im Stranggussprozess wird flüssiger Stahl über die Verteilerrinne in die gekühlte Kokille gegossen und abgezogen. Dabei ist die gezielte und kontrollierte Abkühlung der Stränge entscheidend um z. B. Rissbildungen bei der Rückbiegung oder unzulässige Gefügeumformungen zu vermeiden bzw. den Stahl homogen auszuhärten und die Sumpflage zu kontrollieren.

Warmumformung von Metallen
In Warmumformungsprozessen gewährleistet  nur die Einhaltung der zulässigen Umform- und Vergütungstemperaturen das Erreichen der gewünschten Werkstückeigenschaften. Neben der präzisen Messung sind zudem eine Prozessregelung und eine Dokumentation der Messwerte erforderlich.

Temperaturmessung beim Induktionshärten
Die Überwachung und gegebenenfalls auch die Regelung der Temperaturen im Härteprozess ist ein wichtiger Faktor für die Gewährleistung der erforderlichen Produktqualität und der Wirtschaftlichkeit des Prozesses. In Härtereien ermöglicht die Pyrometrie die separate und hochgenaue Messung und Dokumentation der Temperaturen jedes einzelnen Werkstückes.

Induktives Vorschubhärten
Beim induktiven Vorschubhärten bewegt sich der Induktor am Werkstück entlang. Um eine reproduzierbare und vergleichbare Temperaturmessung gewährleisten zu können, bietet sich der Einsatz von Lichtleiterpyrometern an.

Induktionslöten
Beim Induktionslöten wird die Einhaltung der geforderten Qualitätsvorgaben und eine optimale Energieausnutzung durch die richtige Temperatur und Aufheizgeschwindigkeit, eine genaue Dosierung und Konzentration der Wärmezufuhr sowie eine hohe Wiederholbarkeit des Prozesses garantiert. Dabei kommt es nicht nur auf eine kontinuierliche Überwachung dieser Prozessparameter, sondern zudem noch auf eine lückenlose Dokumentation des Prozesses an.

Induktives Rohrschweissen
Um die gewünschte Produktqualität gewährleisten zu können, muss die Temperatur der Schweißnaht kontinuierlich erfasst und geregelt werden.

Temperatur/Zeitmessung in Schweißprozessen
Insbesondere im Schweißzonenbereich ist die Abkühlgeschwindigkeit maßgeblich für zulässige oder eben unzulässige Gefügeveränderungen des geschweißten Materials.

Aluminium-Strangpressen
Grundsätzlich ist die Messung folgender unterschiedlicher Prozessschritte des Aluminium-Strangpressens sinnvoll:
- Nach dem Vorwärmen des Bolzens
- Beim Austritt des Profils aus der Matrize
- Beim Abschrecken des Profils
Ferner ist die Erfassung der Werkzeugtemperaturen (z.B. der Matrize) für einen reibungslosen Produktionsablauf sinnvoll.

Aluminium-Schmiede
Bei der Umformung von Aluminium durch Schmieden oder  Schmiedepressen ergeben sich nutzbare, reproduzierbare Messbedingungen.

Zur Prozesskontrolle ist auch die Messung der Halbzeuge nach dem Erwärmungsprozess und vor dem Umformprozess möglich.

Aluminium-Guss / Aluminium-Schmelze
Das Messen der Aluminiumtemperatur ist beim Abgießen grundsätzlich nur berührungslos möglich.

Die Messung der Aluminiumschmelze im Schmelztiegel ist problematisch.

Kaltumformung (Aluminium - Walzprozesse und Strangpressen)
Beim Walzen von Aluminium  treten - je nach Prozessschritt - sehr unterschiedliche Temperaturen auf. Abhängig von Temperatur und Einsatzbereich können unterschiedliche Pyrometer eingesetzt werden.

Neuer 4" Feeder

Der neue 4" Stack Feeder WPS4 wird auf der SMt vorgestellt. Klicken Sie hier für mehr Informationen.


Messen


Productronica München

14.-17. November 2017

Stand B2.517, Plastronics Sockets

Stand A3.447, Quasys Feeders


APEX IPC Expo San Diego, CA

27 März -1 April 2018


Wir sind umgezogen!

Seit dem 11. März 2015 finden Sie uns in der Rothusstrasse 5a, CH-6331 Hünenberg